Ab dem 07.06.2021 beginnen wieder die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen in unserer Dienststelle.

  • Ein negatives Corona-Testergebnis wird vorausgesetzt. Entsprechende Nachweise sind mitzuführen und vorzulegen:    
    • negativer POC-Test (Bürgertest) nicht älter als 24 Stunden bezogen auf das Kursende.
    • negatives PCR-Testergebnis nicht älter als 48 Stunden
    • Nachweis des vollständigen Impfschutzes. Letzte erforderliche Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen. Zusätzlich dürfen keine Symptome einer möglichen COVID-19 Infektion bestehen!  
    • Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt
       
  • Wir bitten Sie, zu den Kursen eine FFP2-Maske oder eine medizinische Gesichtsmaske (Mund-Nasen-Schutz) mitzubringen und im Kurs den Mindestabstand einzuhalten.
  • Die Überwachung und Kontrolle der Umgebungsluft erfolgt durch CO2-Messgeräte. Ab einem Wert von 700PPM wird der Schulungsraum gelüftet.
  • Bei einer bestehenden Erkrankung der Atemwege sehen Sie bitte von einem Kursbesuch ab.